Transiton Town Garten Bielefeld
Global Goals BI

Einfach jetzt machen!

Ein Erfahrungsbericht

Einfach jetzt machen!

Unser Garten    Ein Kleinod mitten in Bielefeld

Von Aleksandra Marunic

Es wächst, es blüht, es duftet: Wie es sich anfühlt, zwischen leidenschaftlichen Hobbygärtnern, wohlriechenden Kräutern und einer Gartenexpertin zu stehen, durfte ich zwei Tage lang mitten in dieser grünen Oase erleben.

  • Transiton Town Garten Bielefeld
    So sieht er aus: der kleine Setzling, bevor er dann von den Gartenfreunden ….

Fotos: Aleksandra Marunic


Wer im Transition Town Garten mit anpackt, darf die Früchte seiner Arbeit auch ernten. Und das stets frisch und unverpackt! Am Wickenkamp neben der Alm steht für alle Bielefelder*innen ein Gemeinschaftsgarten zur Verfügung, in dem sich die Gartenfreunde jeden Samstag treffen und gemeinsam den Garten planen, pflanzen und ernten.

Momentan zählt die Gemeinschaft elf Mitglieder. Diese zahlen jährlich einen Obolus an den Verein Transition Town Bielefeld, der wiederum aus diesem Geld eine minimale Pachtgebühr für den Garten an die Stadt zahlt.

Silvia Schulte ist eine von den Mitgliedern. Die Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektin und Gärtnerin weiß, wie man den Garten zum Blühen bringt und hat als Expertin ihres Fachs alles stets unter Kontrolle. Das wissen auch die anderen Gartenfreunde zu schätzen, die alle aus verschiedenen beruflichen Bereichen kommen. Da ist zum Beispiel der stets
freundliche und engagierte IT-Berater Stefan, der mit seinem grünen, manuellen Rasenmäher für eine perfekt gestutzte Grünfläche sorgt.

Was tun, wenn der Regen ausbleibt?

Oder Claudia und Matthias, die an einem Holzschuppen eine Dachrinne befestigen, um das kostbare Regenwasser aufzufangen, welches dann in ein Wassertank geleitet wird. Bei Trockenheit und starker Hitze muss jederzeit Regenwasser zum Gießen vorrätig sein. Ist das nicht der Fall, entscheidet die Gruppe, welche Pflanzen weiterleben dürfen und welche nach Wasser lechzen müssen. Das ist bitter und nicht schön. Die Gruppe kämpft aber um jeden Tropfen und will natürlich auch an den heißen Sommertagen ihre Pflanzen beschützen.

Eine andere Lösung bieten die Stadtwerke Bielefeld an. Diese leihen den Mitgliedern ein Wasserrohr aus, welches dann an einem Hydranten befestigt wird und befüllen damit ihre Wassertanks. Letztes Jahr hat die Gruppe Salate, Pflaumen, Tomaten, Möhren, Pastinaken und Johannisbeeren geerntet. Dazu kommt ein großes, duftendes Kräuterbeet mit allerlei köstlichen Kräutern. Silvias Prachtstück.

Der Zauber vom Gärtnern

Für mich hat sich der Ausflug in den Gemeinschaftsgarten schon deshalb gelohnt: Ich durfte ein leckeres Estragonessig-Rezept für den Salat mitnehmen. Abends ausprobiert, war ich im absoluten Estragon-Glück. Ich verbringe zwei Samstage in dieser netten Gartengemeinschaft und beobachte, wie fleißig und liebevoll gegärtnert und gewerkelt wird. Jeder kann hier seine Ideen einbringen und entwickeln und in der Mittagspause setzt man sich gemütlich in die Runde und plaudert auch gerne über Privates.

Mich haben die Stadtgärtner überzeugt. Ich überlege, ebenfalls Mitglied in der grünen Runde zu werden. Meine kleine Tochter kann dann Natur hautnah miterleben, beobachten, was aus unscheinbaren Saatkörnern wächst und dann mit uns allen Pflanzen, Gemüse und Obst liebevoll versorgen.

Transition Town Bielefeld

Transition Town Bielefeld ist eine Energie- & Kulturwende-Initiative, welche zum Ziel hat, den Kulturwandel durch verschiedene Projekte zu fördern. TTBielfeld hat vier Stadteilgruppen, zwei Gemeinschaftsgärten, viele Repair-Cafés und einige weitere lokale Projekte wie BISELA, die innerstädtische Mobilität unserer Stadt voranbringt. Mit einer Mitgliedschaft kann man TTBielefeld beitreten und damit die Arbeit der Initiative unterstützen und Teil der Gemeinschaft werden.